Donnerstag, 6. Juni 2013

Geburtstagsbeute die zweite

Von Schwiegereltern gabs Geburtstagsgeld.
Und Schwiegermama meinte ich solle was für mich kaufen.
Gesagt getan.

Nach dreimal in den Warenkorb hab ich mich dann auch getraut.
Joar so sind jetzt weitere 8 Distress Stempelkissen bei mir,
und endlich ein wasserfestes Stempelkissen von Memento.
Und eins von Versamark.





Das Versamark hat mich am anfang gar nicht begeistert.
Das ging irgendwie nicht so wie ich es wollte und gedacht hab.
Bis ich mal auf die Idee gekommen bin, die Tinte trocknen zu lassen.
Joar was soll ich sagen, JETZT bin ich begeistert.

Hier meine Experimente:

Die Ghosttechnik: 
da stempelt man das Motiv erst auf weißen Fotokarton.
Trocknen lassen, und dann mit stempelfarbe drüberwischen.
Das gestempelte bleibt heller, deswegen heist es Ghosttechnik.




Den Hindergrund mit Ghosttechnik, und die Binga mit dem Memento Stempekissen:







wie dieses Technik jetzt heißt weis ich nich, 
ebenfalls zuerst das Motiv auf weißen Fotokarten gestempelt,
trocknen lassen, und dann mit pastellkreite und wattestäbchen drüber gewischt.
Das gestempelte wird dunkler.





Ach ja bestellt hab ich bei : Karten-Kunst.de

Ich habs am Dienstag, den 04.06.2013 bestellt, und gestern hätte ich es theoretisch gehabt.
Aber ich hatte den Postboten verpasst.
Also schneller geht es wirklich nicht mehr.

Und nach dem Mittagessen werd ich ein Regalchen basteln für die Stempelkissen.

Kommentare:

  1. Der Geburtstag hat sich ja mal richtig gelohnt :) Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch nachträglich!
    Da staune ich mal wieder mit offenem Mund, was es nicht so alles gibt. Hab noch nie von solchen Techniken gehört, die Bilder sehen aber total toll aus.

    AntwortenLöschen