Sonntag, 5. Mai 2013

Hundewolle Probe versponnen

Seit längerem liegt hier eine Probe Samojeden Hundewolle zum verspinnen hier rum.
Gestern war es endlich so weit, und ich hab sie versponnen.

Ich muss sagen, es ist schon was ganz anderes wie Schafwolle. 
Man hat ein flauschiges nichts in der Hand.
Und ich sah aus!!!

Meine zwei dicken Stinker hatten auch ihren Spaß, sie waren nur am schnüffeln.
Der Dicke war erstmal mitn kompletten Kopp in der Wolle verschwunden.

Ich hab ganze süsse 6 g versponnen, 
aber immerhin ein Lauflänge von 25,50 m also auf 100 m aufgerechnet 425 m.

Hab sie gestern auch fix gebadet, und dadurch wurde sie noch fluffiger.
Die Wolle ist soooo weich.


obere Bild = die Rohwolle, schon gekämmt

mittlere Bild = versponnen,

untere Bild = verknäult, zum verzwirnen

rechts Bild = 2 fädig mit sich selbst verzwirnt, gewaschen
 
 

Kommentare:

  1. das klingt spannend.. ich würde ja gern mal die kuschel-probe machen.

    AntwortenLöschen
  2. Eine Freundin von mir hat das auch mal gemacht. Kam ein kleiner, aber feiner Schal nachher raus. Vielleicht sollte ich meine Katzen mal extrem kämmen :). Aber da sind wahrscheinlich die Haare zu kurz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt drauf an was für ne mietz du hast, frau kann auch katzenhaare verspinnen.
      Ich hab einen perser-hauskatermix, und der ziemlich wuschelige unterwolle, nur leider lässt er sich nicht gerne ernten äh bürstne. :-D

      Löschen
  3. So toll!! Ich suche schon lange jemanden, der mir die Haare von meinem Eurasier verspinnt! Wie wär's? ;-)

    AntwortenLöschen